BESTER SEINER KLASSE BEI STIFTUNG WARENTEST 11/2018: CYBEX Pallas S-Fix

Gr. 1/2/3, 9 - 36 kg, ab ca. 9 Monate bis 12 Jahre

BESTER SEINER KLASSE BEI STIFTUNG WARENTEST 11/2018: CYBEX Pallas S-Fix

CYBEX Pallas S-Fix

Mit einem „Gut“ und der Gesamtnote „2,3“ setzt sich der CYBEX Pallas S-Fix im europäischen Kindersitztest 11/2018 im Spitzenfeld der u.a. von der Stiftung Warentest und dem ADAC getesteten Sitzen fest. Er ist damit Bester seiner Klasse der Gruppe 1/2/3 Kindersitzen.

Adjustable protection up to 12 years of age

  • Einhändig verstellbarer Fangkörper (Gr. 1)
  • Patentierte neigungsverstellbare Kopfstütze
  • Integrierter linearer Seitenaufprallschutz (L.S.P. System)
  • Komfortable, einhändig einstellbare Sitz- und Liegeposition (Gr. 1)
  • 2-in-1 Sitz
  • ISOFIX Connect für extra Stabilität und Sicherheit

Der Pallas S-Fix ist in sieben Farbvariationen und zwei zusätzlichen Ferrari-Editionen verfügbar.

ADJUSTABLE IMPACT SHIELD

TIEFENVERSTELLBARER FANGKÖRPER

Der Fangkörper von CYBEX ist mit einer einzigartigen, zum Patent angemeldeten Tiefenverstellbarkeit ausgestattet. Dadurch lässt er sich leicht und individuell dem Körper des Kindes anpassen. Das Kind wird bestmöglich geschützt und hat doch genug Bewegungsfreiheit, um sich nicht eingeengt zu fühlen.

CYBEX Pallas S-Fix

TECHNISCHE DATEN

L 430 mm / W 500 mm / H 685 mm
Gewicht: 10 kg

ERFOLGREICHE TESTSIEGER IM ADAC KINDERSITZTEST: DIE PALLAS & SOLUTION FAMILIE

Seit 2008 gewann CYBEX insgesamt 14 ADAC Kindersicherheitstests allein für die Pallas und Solution Linie. CYBEX CTO Dr. Raoul Bader erklärt diesen Erfolg.

DER SICHERSTE TRANSPORT

CYBEX empfiehlt den rückwärts gerichteten Transport von Kindern so lange wie möglich – idealerweise bis zu einem Alter von 4 Jahren.
In der rückwärtsgerichteten Position werden die Kräfte eines Aufpralls gleichmäßig über die große Fläche der Rückenlehne verteilt. Dadurch reduziert sich die Belastung auf die empfindlichen Körperteile des Kindes wie Hals, Schultern und Kopf, und es ist bestmöglich geschützt.

Entscheiden sich Eltern dennoch für einen vorwärts gerichteten Kindersitz – denn nicht alle Kinder können oder wollen rückwärtsgerichtet fahren –, bieten unsere Kindersitze mit Fangkörper eine zuverlässige Alternative, um Ihrem Kind die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Die Kräfte eines Aufpralls werden über die große Fläche des Fangkörpers verteilt und reduzieren dadurch die Belastung auf den empfindlichen Nacken,- Schulter- und Kopfbereich des Kindes um 40% im Vergleich zu vorwärts gerichteten Kindersitzen mit Gurtsystemen ohne ER-Tech. In diesem Zusammenhang kann der Fangkörper mit einem bereits aufgeblasenen Airbag verglichen werden. Der Gurt schneidet nicht ein, und der empfindliche Nacken- und Schulterbereich des Kindes ist geschützt.

Car testing

WARUM IST DER KINDERSITZTEST SO WICHTIG?

Die Testkriterien, z.B. beim ADAC Test, sind beträchtlich strenger als von den Normen vorgegeben und werden stetig verschärft. So werden die Grenzen für kritische Messwerte kontinuierlich angepasst und die Kategorien überprüft. Seit 2011 wird zum Beispiel die Schadstoffbelastung mit bewertet. Auf diese Weise tragen diese Tests dazu bei, die Sicherheit von Kindersitzen und Babyschalen über die Jahre kontinuierlich zu verbessern.

BEISPIEL ADAC: WIE WERDEN KINDERSITZE GETESTET?

Zweimal im Jahr werden die Tests für Kindersitze und Babyschalen von einem Konsortium an verschiedenen Verbraucherorganisationen und Automobilclubs (ADAC, ÖAMTC, TCS, Stiftung Warentest) durchgeführt und veröffentlicht. Der Automobilclub ADAC testet die neuen Kindersitze und Babyschalen jeder Gruppe in einer Unfall-Simulation im Front- sowie Seitenaufprall. Der Frontaufprall wird mit 64 km/h und der Seitenaufprall mit 50 km/h getestet. Je nach Gewichtsgruppe werden verschieden große Dummys in unterschiedlichen Crashsituationen verwendet, um die jeweiligen Alters- und Gewichtsgruppen möglichst genau abzubilden. Neben den umfangreichen Sicherheitstests beeinflussen auch andere Kriterien, wie die Bedienung und Ergonomie, Reinigung und Verarbeitung sowie die Schadstoffprüfung das Testergebnis eines Kindersitzes oder einer Babyschale. Darüber hinaus wird auch der tägliche Gebrauch der Kindersitze mit richtigen Kindern geprüft.

Wir verwenden Cookies, um Dir das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Durch die Nutzung unseres Service stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen